Gruppenbild_VSE-Vorstand

VSE e.V.: Neuer Vorstand hat die Arbeit begonnen

Bereits am 21. September haben die Mitglieder des Vereins für sexuelle Emanzipation e.V. (VSE) einen neuen 7-köpfigen Vorstand gewählt. Neu sind Adrian Bajrami, Claudia Sonntag, Eckard Fahlbusch und Jennifer Burmeister. Wieder gewählt sind Andreas Paruszewski, Anton Umland und Markus Manegold (Schatzmeister). Zuvor hatte die Mitgliederversammlung beschlossen, die Vorstandsgröße um zwei Plätze zu erweitern, um einen Generationswechsel vorzubereiten.


Der VSE ist die Interessenvertretung für Schwule, Lesben, Bisexuelle und trans* bzw. intergeschlechtliche Menschen (LSBT*I) in der Region Braunschweig und ist Dach für verschiedene Gruppen und Aktivitäten. Vor allem durch die Organisation des Sommerlochfestival | CSD Braunschweigs und der Trägerschaft über das queere Zentrum Onkel Emma ist der VSE überregional bekannt.

PDF zum Download

Bildmaterial:
Fotorechte: VSE e.V.
von links nach rechts: M. Manegold, J. Burmeister, E. Fahlbusch, A. Bajrami, A. Umland, C. Sonntag, A. Paruszewski