Kennst du deinen Status? Vielversprechender Start zur Testaktion in Clausthal!

Wie bei Corona heißt es auch bei HIV und Syphilis: die Infektionsketten müssen unterbrochen werden, um weitere Übertragungen zu vermeiden. Das Aufbrechen der Infektionsketten kann aber nur passieren, wenn man von seiner Infektion weiß. Laut Robert Koch-Institut wissen 18 Prozent aller Menschen mit HIV in Niedersachsen noch nicht, dass sie das Virus in sich tragen. Auch steigt die Zahl der Syphilisfälle deutschlandweit stetig an.

Um diese Situation zu ändern, haben die niedersächsischen Aidshilfen zusammen mit dem Land Niedersachsen eine Testkampagne ins Leben gerufen, welche sich an alle sexuell Aktiven richtet. Landesweit stehen nun 1.000 HIV & Syphilis Schnelltests in den Aidshilfen kostenlos zur Verfügung, so auch im Harz.

Am Dienstag, 26.04. startete die Testkampagne auch im StudentenZentrum StuZ an der TU-Clausthal. Studierende und alle anderen waren eingeladen, sich kostenlos und anonym und schnell auf HIV & Syphilis testen zu lassen. Ein dutzend Testwillige kamen zum Auftakt der viermonatigen Testaktion, und gingen erleichtert.

Die zwei Kolleginnen der Aidshilfe Goslar sorgten für schnelle, kompetente Beratung, konnten alle Fragen klären und Ängste nehmen. Ein kurzer Picks in den Finger und ein paar Minuten Wartezeit brachte dann die gewünschte Gewissheit über den derzeitigen HIV-Status.

„Eine HIV-Infektion ist heute sehr gut behandelbar. Dank der HIV-Medikamente hat man gute Chancen auf eine normale Lebenserwartung bei guter Lebensqualität. Auch schützen die Medikamente vor einer Übertragung beim Sex ohne Kondom. Wichtig ist es aber so früh wie möglich über eine Infektion Bescheid zu wissen, um die Gesundheit zu schützen und Übertragung zu verhindern.“ so Jutta Pein von der Aidshilfe Goslar.

Alle Beteiligten waren mit der guten Resonanz beim ersten Testangebot sehr zufrieden und freuen sich schon auf den nächsten Termin in Clausthal am Dienstag, 31. Mai. Dann auch wieder von 15 bis 17 Uhr im StudentenZentrum StuZ in Clausthal. Danach besteht dort auch noch im Juni und Juli (jeweils am letzten Dienstag im Monat) die Möglichkeit, sich testen zu lassen.

Kooperationspartner der Testaktion in Clausthal sind neben der Aidshilfe Goslar und dem Studentenwerk OstNiedersachsen auch die Kampagnen „SVeN – Sexuelle Vielfalt erregt Niedersachsen“ der Aidshilfe Niedersachsen (https://svenkommt.de) und „IWWIT – ICH WEISS WAS ICH TU“ der Deutschen Aidshilfe (https://iwwit.de). Gefördert wird die Testaktion zudem aus Mitteln des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.