Der Name SVeN wird vielfältiger

Vergangenes Wochenende traf sich das Gremium rund im SVeN zum alljährlichen Planungstreffen erneut in der Akademie Waldschlösschen. Dabei ging es um essenzielle Themen, wie die Neuausrichtung von SVeN – Schwule Vielfalt erregt Niedersachsen.

Neben der Tatsache, dass das Präventionsnetzwerk SVeN mittlerweile den ausgeschriebenen Satz in „Sexuelle Vielfalt erregt Niedersachsen“, wurde am vergangenen Wochenende auch geklärt, wie das neue Logo in Zukunft aussehen soll. Dabei gab es zahlreiche Vorschläge und Anpassungen, bis die Runde sich auf einen finalen Entwurf festgelegt hat (die Veröffentlichung des Logos folgt demnächst). „Ich freue mich sehr, dass wir einen weiteren Meilenstein gefunden haben,“ erklärte der Landeskoordinator Pascal Vergne freudig, „aber ich glaube, das geht uns allen so!“

Selbstredend ging es auch um die bereits geleistete Präventionsarbeit und jene, die in diesem Jahr noch ansteht. Endlich sind CSDs wieder gestattet und das bedeutet, dass SVeN ebenfalls vor Ort sein wird. Dafür braucht es weiterhin neue Aktionen sowie Artikel, die den Gästen der CSDs einen leichteren Zugang zur Aufklärung von Infektionen geben sollen.

Es ist stets eine Bereicherung, sich für ein Wochenende zu treffen und ausschließlich über die wichtigen Themen des Präventionsnetzwerks zu reden und weitere Schritte zu planen.

Ihr dürft also gespannt sein, unter welchem Logo „SVeN – Sexuelle Vielfalt erregt Niedersachsen“ in Zukunft zu finden ist.