Termine


14.06.2019 - 21:00

Freitagskneipe im Hempels – Lesben- und Schwulenzentrum, veranstaltet vom Na Und e.V.
Beginn 21:00
Adresse

Hempels
www.naund-oldenburg.de
Ziegelhofstr. 83 · 26121 Oldenburg (Oldb.)

Webseite http//www.naund-oldenburg.de/
Weitere infos Sven Akteur

Freitagskneipe im Hempels – Lesben- und Schwulenzentrum, veranstaltet vom Na Und e.V.

 

(Text und Bild: NaUnd)

15.06.2019 - 11:00

50 Jahre Stonewall – 25 Jahre CSD Nordwest Und doch noch viel zu tun
Beginn 11:00
Weitere infos Sven Akteur

1969 war das Maß voll. Homosexuelle und vor allem Dragqueens wollten sich Schikanen nicht mehr gefallen lassen. Die Stonewall-Riots, eine Serie gewalttätiger Auseinandersetzungen in der Christopher Street in New York, markierten den Anfang eines bis heute währenden Kampfes für Gleichberechtigung und Akzeptanz. Die Bewegung nahm weltweit Schwung auf und hat weltweit eine beeindruckende Erfolgsbilanz vorzuweisen.

Auch in Oldenburg können wir mit Stolz zurückblicken. In diesem Jahr werden wir zum 25. mal eine Demonstration ausrichten. Doch mit der Demonstration alleine ist es mittlerweile nicht mehr getan. Ob Kulturfest, Nacht der kleinen Künste, Podiumsdiskussionen, Filmabende, Lesungen und und und. Der CSD Nordwest hat sich gemacht. Im letzten Jahr hatten wir mit 11.000 Teilnehmenden eine Rekordzahl an Bürger*innen in der Demonstration. Obendrein eine Vielfalt an Gruppen, Vereinen, Organisationen, Schulen und Kirchen die ebenfalls einmalig war.

Doch wir sollten uns nicht zu sehr in Sicherheit wiegen. Das Klima scheint sich wieder einzutrüben.

Wir freuen uns auf ein tolles Jubiläumsjahr.

Euer Team vom
CSD Nordwest e.V.

 

Text & Bild: CSD Nordwest e.V.

15.06.2019 - 11:00

CSD Nordwest, Auftakt, Demo und Abschlusskundgebung
Beginn 11:00
Adresse

Schlossplatz, Oldenburg

Webseite http://www.csd-nordwest.de/veranstaltungsliste/?event_id1=2220
Weitere infos Sven Akteur

50 Jahre Stonewall – 25 Jahre CSD Nordwest
Und doch noch viel zu tun

1969 war das Maß voll. Homosexuelle und vor allem Dragqueens wollten sich Schikanen nicht mehr gefallen lassen. Die Stonewall-Riots, eine Serie gewalttätiger Auseinandersetzungen in der Christopher Street in New York, markierten den Anfang eines bis heute währenden Kampfes für Gleichberechtigung und Akzeptanz. Die Bewegung nahm weltweit Schwung auf und hat weltweit eine beeindruckende Erfolgsbilanz vorzuweisen.

Auch in Oldenburg können wir mit Stolz zurückblicken. In diesem Jahr werden wir zum 25. mal eine Demonstration ausrichten. Doch mit der Demonstration alleine ist es mittlerweile nicht mehr getan. Ob Kulturfest, Nacht der kleinen Künste, Podiumsdiskussionen, Filmabende, Lesungen und und und. Der CSD Nordwest hat sich gemacht. Im letzten Jahr hatten wir mit 11.000 Teilnehmenden eine Rekordzahl an Bürger*innen in der Demonstration. Obendrein eine Vielfalt an Gruppen, Vereinen, Organisationen, Schulen und Kirchen die ebenfalls einmalig war.

Doch wir sollten uns nicht zu sehr in Sicherheit wiegen. Das Klima scheint sich wieder einzutrüben.

Schlossplatz Oldenburg ab 11 Uhr

15.06.2019 - 19:30

Nacht der kleinen Künste Oldenburg
Beginn 19:30
Adresse

Adresse: Bahnhofstraße 11, 26122 Oldenburg

Weitere infos Sven Akteur

Kleinkunstknaller in der Kulturetage!
15. Juni 2018 – 19.30 Uhr

Und er kommt doch: Kay Ray! Unser aller Enttäuschung darüber, dass er im letzten Jahr nicht zu unserer Traditionsshow zum CSD Nordwest kommen konnte, war sicherlich ebenso groß wie sein Schmerz. Aber jetzt ist das Schlüsselbein wieder verheilt und somit wird er die Bühne entern. Schluss mit betreutem Lachen! Politische Frechheit in Vollendung, Witze und unpopuläre Gedanken. Das macht „YOLO“, sein aktuelles Programm, aus.

Kaiser & Plain sorgen für MusikComedy mit Höhepunktgarantie. Betörend durch die Harmonie zwischen Plains außergewöhnlich voller, samtiger Stimme und Kaisers gefühlvollem Klavierspiel. Plain ist eine beeindruckende Erscheinung, Kaiser der smarte Gegenpart. Das Programm ist musikalisch, kabarettistisch, voller komischer Missverständnisse und unabsichtlicher Ehrlichkeit.

Claire Waldoff sang „Ich will doch gerade vom Leben singen…“ und Schauspielerin Sigrid Grajek, selbst keine Unbekannte der Berliner Szene, mimt die Berliner Ikone der 20er Jahre laut Siegessäule „zum Brüllen komisch und Heulen schön“. Waldoff war vor 100 Jahren der Star auf den Brettern der Kabaretts und Varietés. Ihre Lieder wurden Gassenhauer und bevor es den Begriff überhaupt gab, war sie schon eine „neue Frau”.

Herr Benedict wird uns den Atem rauben. Wie von Zauberhand lässt er seinen Ring über die Bühne kreisen. Mit Schwung, Können und Leidenschaft manövriert er seinen „Cyr Wheel“ durch ein Universum mit scheinbarer Schwerelosigkeit. Der Cyr-Ring wird zu einer Fusion aus Schnelligkeit und Schönheit.
Varieté at its best.

 

Karten gibt es ab 7.5.18 für 20 Euro im Vorverkauf bei der Kulturetage und Horizont Reisen.

 

Text und Bild: Veranstalter*

15.06.2019 - 22:00

CSD Nordwest 2019 Night of The Pride – Die Party
Beginn 22:00
Adresse

Molkerei Klub, Bloherfelder Str. 2, 26129 Oldenburg

Webseite http://https://www.csd-nordwest.de/2018/04/22/night-of-the-pride/
Weitere infos Sven Akteur

The Night of the Pride #25

25 Jahre Vielfalt statt Einfalt – das muss gefeiert werden!

Das Team des CSD Nordwest hat eine tolle Geburtstagparty vorbereitet.

Und du bist eingeladen! Hast du heute selbst Geburtstag? Lass es uns wissen und dich erwartet eine kleine Überraschung. Apropos Überraschung: DJ Thi Rex steht für uns das erste Mal an der Musikanlage. Mit einer Mischung aus Electro House, Hip Hop und Charts begeisterte er schon oft die Gäste des Klubs „Loft“.

Molkerei Klub, Bloherfelder Str. 2, 26129 Oldenburg

Busse 306 (Universität) oder 310 (Wehnen), Haltestelle Ammerländer Heerstraße.

PKW A 28, Abfahrt Haarentor (Parkplätze vorhanden).

Einlass: 22:00 Uhr

Eintritt: 8,00 Euro

Mit deinem Eintritt unterstützt du den CSD Nordwest 2019

 

Text und Bild: Veranstalter*

15.06.2019 - 20:00

CSD Nordwest Männerfabrik Oldenburg
Beginn 20:00
Adresse

MÄNNERFABRIK
im ALHAMBRA
Hermannstraße 83
26135 Oldenburg

info[at]maennerfabrik.de

Webseite http://www.maennerfabrik.de
Weitere infos Sven Akteur

Die MÄNNERFABRIK ist die einzige, regelmäßig stattfindende Veranstaltung für schwule – als auch Bi-Männer im Nordwesten und seit nunmehr fast 25 Jahren weit über die Oldenburger Grenzen hinaus bekannt.

Die MÄNNERFABRIK wurde im Juli 1992 von einem Freundeskreis gegründet, der sich in Leder- und Uniform-Outfit in der damals bestehenden Disco- und Partyszene nicht mehr wohl gefühlt hat. Aus diesem Grund finden sich unter den Gästen der MÄNNERFABRIK viele Männer in Fetisch-Kleidung.

Es gibt auf der MÄNNERFABRIK keinen Dresscode! Jeder Mann ist willkommen!

Allerdings legen wir auch weiterhin Wert auf eine männliche Ausstrahlung. Ein Zusammenhang zwischen Uniform und Militarismus, sowie Labels und Rassismus besteht  auf der MÄNNERFABRIK nicht und wird von uns auch nicht geduldet!

Die MÄNNERFABRIK besteht aus einer festen Gruppe von ehrenamtlichen Männern, die vom Aufbau über die Durchführung bis hin zum Abbau, sowie Öffentlichkeitsarbeit alles in Eigenregie organisieren.

Hinter der MÄNNERFABRIK steht seit 2015 der Na Und e.V. Oldenburg.

Unser Ziel ist es die MÄNNERFABRIK weiterhin als feste Institution zu erhalten und voran zu bringen.

Werden wir durch die MÄNNERFABRIK reich? Nein! … das werden wir nicht! Alle Helfer und Organisatoren arbeiten ehrenamtlich!

Die Einnahmen der MÄNNERFABRIK werden über den Na Und e.V. abgerechnet. 1 Euro des Eintrittspreises , als auch der Umsatz der Biertheke geht als Spende an das Kultur-Zentrum ALHAMBRA als den Veranstaltungsort der MÄNNERFABRIK.

Der restliche Betrag wird zur Durchführung der Veranstaltung [ DJ, Deko, Werbung, etc ) und für die Beteiligung am CSD Nordwest verwendet.

Anfallende Überschüsse werden unter anderem auch für weitere schwule Projekte und Vereine der Region zur Verfügung gestellt. Mit unserer Veranstaltung und begleitenden Aktivitäten setzen wir uns für die Rechte schwuler Männer in der Gesellschaft ein.

Die Anerkennung und Gleichberechtigung ist dabei uns Ziel.

Wenn nun unser Ziel auch Dein Ziel ist, dann komm zu uns!

 

(Text: Männerfabrik)

15.06.2019 - 15:00

Youngster Action in der K13 Club-Sauna in Oldenburg
Beginn 15:00
Adresse

K13 Sauna
Klävemannstr. 13 (gegenüber dem Oldenburger Hauptbahnhof, 2 Minuten zu Fuß)
26122 Oldenburg
Tel: 0441 - 9987499

Webseite http://www.k13-sauna.de/
Weitere infos Sven Akteur

Alle Jungmänner bis einschließlich 24 Jahre (ab 18 J. Ausweis nicht vergessen!) haben freien Eintritt. Ihr zahlt lediglich, was ihr verzehrt. (Mindestverzehr 3 Euro)

Alle anderen Saunafreunde sind natürlich auch willkommen und natürlich ist die ganze Nacht geöffnet.

17.06.2019 - 15:00

Feierabendverkehr in der K13 Club-Sauna in Oldenburg
Beginn 15:00
Adresse

K13 Sauna
Klävemannstr. 13 (gegenüber dem Oldenburger Hauptbahnhof, 2 Minuten zu Fuß)
26122 Oldenburg
Tel: 0441 - 9987499

Webseite http://www.k13-sauna.de/
Weitere infos Sven Akteur

Direkt von der Arbeit in die K13. Duschen / Schwitzen / Genießen…

 

(Text und Bild: Veranstalter)

17.06.2019 - 16:00-18:00

Beratungszeit der Trans*Beratung Weser-Ems
Beginn 16:00-18:00
Adresse

Im Beratungsraum der Ev. Familien-Bildungsstätte (EFB)
Gorch-Fock-Strasse 5a
26135 Oldenburg

Webseite http://https://www.fazo-oldenburg.de/angebote/beratung/montags-trans-beratung.html
Weitere infos Sven Akteur

Es ist schwierig, Menschen, die glücklich mit ihrem Geburtsgeschlecht sind, zu vermitteln, wie es sich anfühlt, wenn „etwas nicht stimmt.“ Die Unwissenheit zum Thema Trans*Geschlechtlichkeit ist groß und es ist schwer, wertschätzende Unterstützung und Räume zu finden, in denen es möglich ist, über geschlechtliches Unbehagen zu sprechen, ohne in eine Richtung „gedrängt“ zu werden.
Unsere Trans*Beraterin berät Sie unabhängig und ergebnisoffen bei Fragen und Schwierigkeiten rund um die Themen Trans*Geschlechtlichkeit und geschlechtlichen Identität.
Die kostenlose Beratung ist offen für sowohl trans* Personen, Personen, die sich fragen, ob sie vielleicht trans* sind, An- und Zugehörige, wie auch Personen, die beruflich mit dem Thema trans* in Berührung kommen. Die Trans*Beratung orientiert sich an einem systemischen Beratungsansatz.

Themen der Beratung können u.a. sein:
•    Fragen rund um geschlechtliche Identität, Selbstwahrnehmung
•    Trans*Geschlechtlichkeit (trans*, transsexuell, transident, transgender, abinär, ..)
•    Coming Out
•    Themen rund um Beziehungen und Familie (auch für Partner_innen und Eltern)
•    Arbeit, Schule, Ausbildung, Studium
•    Diskriminierung und Trans*Feindlichkeit, Mobbing
•    Rechtliche und medizinische Fragen
•    Suche nach Fachleuten, z.B. Ärzt_innen, Psychotherapeut_innen, Rechtsanwält_innen

 

(Text & Bild: Trans Beratung)