Schwuler Pornostar Hans Berlin in Hildesheim

Die Hildesheimer AIDS-Hilfe lädt ein zu einem Gesprächsabend mit dem schwulen Pornostar Hans Berlin am Mittwoch, den 6. Dezember, um 19:00 Uhr im Schulz am Phoenix, Elzer Straße 2.

Hans Berlin, der eigentlich Florian Klein heißt und in Deutschland aufwuchs, lebt und arbeitet mittlerweile in New York. Im Mai 2017 hatte er sein öffentliches Coming-Out als HIV-Positiver bei den „Grabby Porn Awards“ in Chicago.

Seitdem macht er sich stark im Kampf gegen HIV und Aids und das damit verbundene Stigma. Besonders die Tatsache, dass HIV-Positive unter Therapie auch beim Sex nicht ansteckend sind, möchte er mehr verbreiten.

Mit uns spricht Hans Berlin über sein Engagement, sein Leben mit HIV und die Beziehung, die er mit seinem HIV-negativen Partner geführt hat. Ein weiteres Thema ist die PrEP (Prä-Expositions-Prophylaxe), wobei HIV-negative Menschen Medikamente zum Schutz vor HIV einnehmen.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Sie findet in Kooperation mit dem landesweiten Präventionsnetzwerk „SVeN – Schwule Vielfalt erregt Niedersachsen“ und der bundesweiten Präventionskampagne „ICH WEISS WAS ICH TU“ der Deutschen AIDS-Hilfe statt.

Posted in Allgemein, Region Hildesheim.