Abschiedsparty der MenDance / WomenDance aus Meier Music Hall

Der Umzug aus der Meier Music Hall ist eine Folge der Schließung der beliebten Party- und Konzertlocation zum 30. April.

Es ist nicht das erste Mal, dass die MenDance/WomenDance umziehen muss:
1989 fand in der Mensa der HBK die erste „Mandance“ unter dem Motto „20 Jahre CSD, 200 Jahre französische Revolution“ statt. Seitdem gibt es die Party durchgehend: Ab 1990 zweimal im Jahr in der TU – Mensa und seit 1998 in der Meier Music Hall, mittlerweile fünfmal im Jahr. Die MenDance / WomenDance gehört damit zu der ältesten schwul-lesbischen Partyreihe bundesweit.

1997 hat der Verein für sexuelle Emanzipation e.V. (VSE) – der Veranstalter des Sommerlochfestivals / CSD Braunschweig – die Party übernommen: aus Mandance wurde MenDance / WomenDance. Die Einnahmen kommen dem VSE und seinen Veranstaltungen wie Warmer Winter und Sommerlochfestival und dem queeren Zentrum „Onkel Emma“ zugute, aber auch andere Kooperationspartner wie die Braunschweiger AIDS-Hilfe und der Schwul-lesbische Sportverein profitieren von der Party.

Posted in Region Braunschweig.